Was habe ich für einen Vorteil, wenn ich als „Hauptfälligkeit" im Vertrag den 01. Januar eines jeden Jahres wähle?

Für Unternehmen ist es steuerlich entscheidend, für welchen Zeitraum der Versicherungsschutz bezahlt wird. Aus diesem Grund ist die Option „Hauptfälligkeit = 1. Januar" bei Kapitalgesellschaften sinnvoll, damit in der Buchhaltung keine Abgrenzungsprobleme entstehen.

Wenn deren Geschäftsjahr nicht vom Kalenderjahr abweicht, dann entspricht der Zeitraum für den Versicherungsbeitrag genau dem Geschäftsjahr des Unternehmens und kann in diesem Jahr voll „von der Steuer abgesetzt werden".

Wenn in diesem Fall der Versicherungsvertrag im laufenden Jahr beginnt („Rumpfjahr"), ist zunächst nur der anteilige Beitrag vom gewünschten Versicherungsbeginn bis zum Ende des laufenden Jahres zu bezahlen. Ab 01.01. des Folgejahres wird dann der Beitrag für das volle Kalenderjahr fällig.

Wohin jetzt?

D&O Managerhaftpflicht online abschließen

Versicherungsvergleich

Zurück zu den FAQ

KuV24-manager - Fragen Sie uns!

KuV24-Manager Hotline Tel. +49 (731) 27703 - 67

Wir freuen uns auf Fragen, Anmerkungen oder Kritik!

Mo - Fr von 9 Uhr bis 18 Uhr
KuV24 - Schreiben Sie uns eine E-Mail E-Mail
Senden Sie uns Ihre Nachricht Kontaktformular
Gerne rufen wir Sie an - versprochen. Rückruf-Service