Sind "Enkelunternehmen" mitversichert?

Sofern der Versicherungsnehmer bei den Tochtergesellschaften (juristische Personen des privaten oder des öffentlichen Rechts), die Kontrolle ausübt, gelten auch dessen Tochtergesellschaften (Enkelunternehmen) in den D&O-Managerhaftpflicht-Versicherungen mitversichert.

Beispiel:

Deutsche Holding als GmbH hat eine 100 %-ige Tochter in Frankreich. Dieses Unternehmen hat wieder eine 100%-ige Tochtergesellschaft in Österreich. Alle drei Gesellschaften gelten im Rahmen der D&O-Versicherung mitversichert.

Wichtiger Hinweis: sofern im Schadenfall die Versicherungssumme bei einem (Tochter)-Unternehmen beispielsweise durch Abwehrkosten verbraucht wurde, steht nur noch die restliche Versicherungssumme den anderen mitversicherten Unternehmen zur Verfügung.

Es ist also auf eine hohe Versicherungssumme zu achten bzw. zu überlegen, ob eine separate D&O-Absicherung für das "Enkelunternehmen" nicht sinnvoller ist.

Zurück zu FAQ – Häufige Fragen